• Wir arbeiten unsere Impfliste nach Priorisierung und chronologisch ab. Auch der imperative Hinweis Einzelner, sie hätten jetzt eine Impfberechtigung uns wünschen einen Termin bringt leider keinen Impfstoff in die Praxis. Auch können unsere Angestellten nichts für das Missmanagement in der Impfstoffbestellung auf Bundes- und EU-Ebene. Bitte berücksichtigen Sie dies in Ihren Nachrichten/Gesprächen!
  • Gerne können Sie sich bei uns auf die Warteliste setzen lassen. Bitte teilen Sie uns dabei mögliche Impfstoffwünsche oder auch Ablehnungen mit, sie erleichtern uns das Management damit ganz erheblich.
  • Wenn Sie sich für eine Impfung mit einem der beiden Impfstoffe interessieren, dann vereinbaren Sie gerne einen Sprechstundentermin oder aber wenn Sie sich 100% sicher sind diese Impfung haben zu wollen: Vereinbaren Sie einen Impftermin (sofern Sie bei uns bereits Patient sind). Bitte beachten Sie: Sie erschweren uns die Arbeit ganz enorm, wenn Sie sich zunächst für AZ/JJ entscheiden um dann bei Terminrückruf sich doch dagegen zu entscheiden.
  • Jede Patientin, jeder Patient erhält bei jeder Corona-Impfung, besonders aber bei den Vektorimpfstoffen die Möglichkeit ein ausführliches Gespräch mit einem unserer Impfärzte zu führen. Auch verweilen ALLE Patienten nach dem Impfung 15 Minuten im Impfraum und werden erst dann durch unser qualifiziertes Personal wieder entlassen.
  • Eine Impfung als Massenveranstaltung und im Vorbeigehen wird es in unserer Praxis nicht geben.